Hallo ihr Lieben,

ich freue mich sehr, dass ihr den Weg auf meine Homepage gefunden habt. Im Jahr 2009 habe ich das Fotostudio Abgeblitzt gegründet und es war die beste Entscheidung meines Lebens.

Fotografie ist ein besonders kreativer und emotionaler Beruf. Die Kamera ist nur das Werkzeug. Wichtig ist, das richtige Gefühl zu haben. Was den Menschen, den ich fotografiere, ausmacht und was ihm wichtig ist. Wie ich dafür sorgen kann, dass er sich in der außergewöhnlichen Situation wohl fühlt. Das macht diesen Beruf für mich so besonders. Wenn man den Menschen so nah kommt und herausfinden möchte, wie sie sind, muss man immer auch bereit sein, sich selbst zu öffnen und jedem neuen Kunden völlig vorurteilsfrei zu begegnen.
Meine große Neugier auf das Leben und meine Mitmenschen hilft mir dabei.

Es berührt mich immer wieder, wenn ich spüre, dass meine Kunden sich wohl bei den Terminen fühlen. Was für mich Alltag ist, ist für sie eine ungewohnte Situation. Im Mittelpunkt stehen. Deshalb freue ich mich immer sehr, wenn sie merken, dass bei uns alles ganz entspannt ist. Sie dann locker werden, sich wie bei einer Freundin fühlen und mir ihr Vertrauen schenken.

Für mich sind Fotos wie Antiquitäten. Ihr Wert steigt, je mehr Zeit vergeht. Ich stelle mir so gerne vor, wie irgendwann Jugendliche meine Fotos betrachten und darauf ihre Großeltern sehen. Oder frischgebackene Eltern auf ihren Babybildern nach Ähnlichkeiten zu dem eigenen Baby suchen.
Mein geliebter Vater ist vor einigen Jahren gestorben und seitdem ist ein kleines Negativ eines der wertvollsten Dinge die ich besitze.

Meine Kunden kommen zu mir, um die besonderen Momente in ihrem Leben festzuhalten. Die Liebe zu ihrem Partner, das wachsende Wunder in ihrem Bauch, das klitzekleine Baby das aus ihnen eine Familie macht.

Ich liebe es, wenn Bräute Tränen in den Augen haben, weil sie wieder mitten im Moment sind, wenn sie die Fotos betrachten. Wenn Eltern gerührt sind, wenn sie die Fotos ihres kleinen Wunders das erste Mal sehen. Wenn Brautpaare uns zum Abschied feste drücken und uns am liebsten gar nicht gehen lassen wollen, weil wir Teil ihrer Hochzeit geworden sind. Wenn Eltern mich nach Tips fragen und begeistert von meiner Ruhe und Geduld sind. Wenn Kleinkinder uns Bilder malen und schon den ganzen Tag im Kindergarten erzählen, dass sie zu uns fahren. All das macht diesen Beruf so wundervoll.

 

Nora